Verschickungen im Exporthandel lassen sich selten auf den privaten Hausgebrauch übertragen und doch kommt es auch daheim immer mal wieder vor, dass man eine größere Fuhre an Waren und Gegenständen aus der Haushaltsauflösung oder anderen Unternehmungen im großen Stil zu verschicken hat, die sich nicht einfach in einem Beutel verstauen lassen. Verpacken wie die Profis – wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt.

Beim Verpacken von Versandartikeln sind einige Dinge zu beachtenWill man auf längere Zeit ins Ausland auswandern, dann hält man in der Regel nicht an der eigenen Wohnung Zuhause fest, sondern packt seine sieben Sachen und nimmt mit, was man tragen kann. Da sich im Laufe eines Lebens meist sehr viel mehr ansammelt, als sich mit einer Hand greifen ließe, bietet sich das professionelle Stapeln auf Paletten an, mit deren Hilfe sich auch größere Mengen weltweit sicher verladen und transportieren lassen.

So verpacken Sie ihr Hab und Gut in Kartons und Kisten

Wie beim normalen Umzug von einem Ort zum anderen, geht es beim ersten Packen der Kisten vor allem darum, abzuwägen, wie viel der Inhalt wiegen wird. Bei leichten Dingen wie Klamotten oder anderen Textilien reichen meist einfache Kartons aus Pappe, wird es schwerer sollte man die Dicke und Festigkeit des Materials besser etwas stärker wählen. Gerade Bücher und Schallplatten fallen oft groß ins Gewicht und bei manchem Frachgut, welches gerade über längere Strecken transportiert werden soll, bieten Kisten aus Holz die sicherste Alternative für den perfekten Stauraum während der Fahrt. Eine empfindliche Oberfläche etwa bei Spiegeln oder Porzellan sollte zusätzlich durch weiches Packmaterial vor Kratzern geschützt werden. Diese Dinge kann man separat einwickeln und den zerbrechlichen Inhalt zusätzlich in einer ausreichend gepolsterten Kiste unterbingen. Verpackte man viele kleine Teile, dann sollte man diese lieber durch weitere Kartoneinlagen oder Wellblattkartons so voneinander trennen, dass sie während der Fracht nicht gegeneinander schlagen.

Paletten: Ordnung auf einem Stapel

Mehrere Kisten lassen sich auf einer Europalette stapeln, die durch ihre genormte Bauweise besonders dafür geeignet ist, an jedem Ort der Welt gleichwertig aufgegriffen und weitergeleitet zu werden. Außerdem bieten diese Paletten Standfestigkeit, sodass die aufgestellte Ware auch bei einem längeren Aufenthalt nicht umkippen kann. Zusätzlich sollte man alle Kisten oberhalb der Paletten mit zusätzlicher Folie umkleiden und fest fixieren. Dazu findet man im Fachhandel sogenannte Stretch – oder Schrumpffolien, die das Transportgut eng zusammenfassen, sodass keine Kiste unterwegs vom Stapel fallen kann. Will man die Kisten nach oben hin zusätzlich vor Wind und Wetter schützen, dann empfehlen sich Zwischenlagen in Form von Palettendeckeln und -abdeckungen. Um die umwickelte Folie davor zu bewahren, durch die sich bewegenden Kisten von Innen heraus aufzureißen, kann man mit einfachen Umreifungsbändern, Spann- und Zurrgurten oder Stausäcken arbeiten. Wir wünschen eine gute Fahrt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge