Der Faktor Zeit ist gerade im Versandhandel von großer Bedeutung – vor allem natürlich auf Kundenseite. Die Gründe dafür sind sowohl psychologischer als auch praktischer Natur, schließlich ist es nicht nur nützlich, sondern auch erstrebenswert, die gekauften Produkte möglichst schnell in den Händen zu halten. Besonders beim Buchversand hat sich die schnelle Versandform etabliert, bei der in der Regel innerhalb von 24 Stunden ab Bestellung eine Lieferung erfolgt.

Hinter einem schnellen Buchversand stehen ausgeklügelte LogistiklösungenSchneller Buchversand und seine Voraussetzungen

Am Anfang eines jeden Buchversands steht logischerweise die Bestellung. Diese erfolgt inzwischen ausschließlich online, was auch Vorteile bezüglich der Bezahlung mit sich bringt. Ein anschauliches Beispiel dafür liefert Buecher.de. Durch die Effizienz und die Geschwindigkeit der Prozesse, die dort von der Bestellung bis zur Paket-Übergabe ablaufen, kann Buecher.de bedenkenlos als schneller Buchversand bezeichnet werden.

Bestellung und Bezahlung

Ein wirklich schneller Buchversand benötigt zunächst eine sofortige Bezahlung. Ob über PayPal oder per Kreditkarte spielt dabei keine Rolle, selbst die Nachnahme führt zum direkten Versand; ausgeschlossen ist alleine die klassische Überweisung, da der Versand dort erst nach Eingang des Geldes erfolgt. Nach erfolgreichem Abschluss der Zahlungsmodalitäten geht die Bestellung als solche ins System ein und kann im Lager gelesen werden, wo der Stein schließlich ins Rollen kommt.

Lager und Logistik

Ein schneller Buchversand ist natürlich auf große Lagerbestände angewiesen. Ist das bestellte Produkt vorrätig, also auf Lager, wird es in der Regel nur wenige Minuten nach der Bestellung für den Transport bereit gemacht. Damit dieser noch am selben Tag stattfinden kann, muss parallel der kooperierende Paketdienst, in diesem Fall DHL, über die Bestellung informiert werden. An dieser Stelle kommt auch die Uhrzeit der Bestellung ins Spiel. Da DHL das Lager von Buecher.de stets zu ähnlichen Uhrzeiten am Nachmittag anfährt, sollte die Bestellung im Optimalfall spätestens am Mittag erfolgt sein, sodass das Paket noch in die Fuhre des jeweiligen Tages aufgenommen werden kann. Deutlich später bestellte Produkte können folglich erst am nächsten Tag versendet werden.

Transfer und Zustellung

Sobald die Bestellung an DHL übergeben wurde, obliegen die weiteren Schritte alleine dem Paketdienst. Dort geht die Bestellung durch die bekannten Instanzen in Form von Start- und Ziel-Paketzentrum, um schließlich in das Zustellfahrzeug geladen zu werden. Dies geschieht in der Regel am frühen Morgen, sodass alle Bestellungen innerhalb eines Zustellfahrzeugs noch am selben Tag ihr Ziel erreichen. Ob dies nun vormittags oder am frühen Abend ist, hängt von der Menge der weiteren Lieferungen sowie von der Route des Fahrzeugs ab.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge