Wer den Staplerfahrer Klaus kennt, der weiß, wie wichtig Lagersicherheit ist. Wie für fast jedes Thema gibt es in Deutschland natürlich auch für dieses eine verpflichtende DIN-Norm, bei deren Einhaltung es nicht zu Unfällen kommen sollte. Wer selbst im Lager arbeitet, der hat sich die Frage nach der Ausgestaltung dieser Norm sicher schon gestellt. Schließlich lohnt es sich immer, über den Arbeitsplatz Bescheid zu wissen. Aber auch für Lagerbetreiber kann dieser Text interessant sein.

Die Lagersicherheit wird in DIN-Normen geregeltDie DIN-Norm für die meisten Lagersysteme

Wer schon einmal in einem Lager war, der weiß, wie diese in den meisten Fällen aussehen. Riesige Regalsysteme aus Stahl sind das dominierende Bild in der Lagerlandschaft. Die Lagersicherheit nach DIN EN 15635 befasst sich genau mit diesem Thema. Die Beschreibung der Deutschen Industrie Norm lautet folgendermaßen: Ortsfeste Regalsysteme aus Stahl – Anwendung und Wartung von Lagereinrichtungen. Das sagt eigentlich schon alles. Die Lagersicherheit nach DIN EN 15635 betrifft die Art und Weise, wie bei der Wartung und der Anwendung von Lagereinrichtungen vorzugehen ist. Diese Richtlinien sind aber nicht nur dafür wichtig, dass es nicht zu Personenschäden kommt. Natürlich sollen so auch Produktionsschäden vermieden werden. Mit der Einhaltung der Lagersicherheit nach DIN EN 15635 vermeidet man Lieferausfälle und demzufolge auch Gewinnausfälle. Es hat also keinen Sinn, bei der Einhaltung der DIN-Norm für Lagersicherheit zu schummeln. Die DIN EN 15635 ist eine konkrete Ausformulierung der Schutzziele für das sichere Bereitstellen nach der Betriebssicherheitsverordnung und insbesondere der Paragraphen 3 (Gefährdungsbeurteilung) und 10 (Prüfung der Arbeitsmittel). Aber wie sieht diese Ausformulierung nun in der Wirklichkeit aus?

5 einfache Tipps für die Lagersicherheit

Komplett darstellen lassen sich die in der DIN EN 15635 dargestellten Richtlinien hier natürlich nicht. Aber für Laien kann man fünf einfache Merkmale herausfiltern, die ein von der DIN-Norm betroffenes Lagersystem erfüllen muss. An den Regalen sollten also immer Warnhinweise für die zulässige Maximalbelastung angebracht sein. Darüber hinaus sollte jeder Mitarbeiter in einer richtigen Schulung über die korrekte Benutzung des Systems informiert worden sein. Für die Wartung und auch die Kontrolle der richtigen Benutzung muss außerdem ein Sicherheitsbeauftragter ernannt worden sein. Ein geregeltes Verfahren zur Schadenskontrolle sollte vor Inbetriebnahme eingeführt worden sein, mit dem etwaige Mängel und Schäden gekennzeichnet und standardisiert behoben werden können. Zu guter Letzt muss jedes Jahr eine Prüfung des Lagersystems durch eine betriebsfremde und fachkundige Person vorgenommen werden. Auf diese Art und Weise werden Unfälle auf ein Minimum reduziert. Gerade auch Betriebseigentümer sollten die Lagersicherheit nach DIN EN 15635 nicht auf die leichte Schulter nehmen. Weitere Bestimmungen der Norm betreffen die Paletten, Arbeitsgänge und zahlreiche andere Aspekte der Lagereinrichtung, die in der vollständigen Erläuterung der Norm zu finden sind.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge