Der VW Golf ist nicht nur eines der bekanntesten Modelle des größten Automobilherstellers Europas, sondern auch ein echter Vorreiter. Der erste Golf, der im Frühjahr 1974 vorgestellt wurde, bildete das Fundament für die Herausbildung der so genannten Kompaktklasse. Für die Autofahrer ist der Golf seit jeher vor allem eines: verlässlich!

Die Erfolgsgeschichte hinter dem VW GolfErfolgsrezept des VW Golf – Fakten zur Geschichte

Die Autos der Kompaktklasse werden sich immer ähnlicher. Dennoch gibt es ein Modell, das den Markt anführt. Der Preis ist moderat, der Wertverfall dagegen gering und die Verlässlichkeit gegeben. Der VW Golf ist ein Auto, mit dem man nur in seltenen Fällen böse Überraschungen erlebt. Der Volkswagen-Konzern weiß natürlich, was er an diesem Traditionsmodell hat. Der Wolfsburger Autoriese hat kein Modell so oft gebaut wie den Golf – mehr als 29 Millionen liefen vom Band. Sucht man im Internet nach einem bestimmten Golf-Modell, finden sich unzählige Online-Angebote, aus denen man sich sein Traummodell aussuchen kann. Sieben Generationen dieses Fahrzeugtyps und zahlreiche Modellvarianten, darunter der einst belächelte und heute legendäre „Golf-Country“, machen seit 40 Jahren die Straßen der Welt unsicher. Jede deutsche Werkstatt hat zahlreiche Golf-Ersatzteile auf Lager und jeder ordentliche Kfz-Mechaniker kennt sich mit dem deutschen Allrounder bestens aus. Bereits im Juni 2002 brach er den einstigen Rekord des VW Käfers als meistproduziertes VW-Modell. Der Golf ist Massenkompatibel, praktisch und vergleichsweise günstig.

Der Golf VII – was bietet die aktuelle Generation?

Die aktuelle Golf-Generation gibt es jetzt seit etwas mehr als einem Jahr. 2013 wählte man ihn zum europäischen Auto des Jahres sowie zum World Car of the Year und zeichnete ihn darüber hinaus auch noch mit dem goldenen Lenkrad in der Kategorie der Klein- und Kompaktwagen aus. Das neue Golf soll laut Herstellerangaben ganze 100 Kilogramm leichter sein als sein Vorgänger – was natürlich stark vom jeweiligen Modell abhängig ist. Die neu entwickelten Dieselmotoren sollen die zukünftige Abgasnorm Euro 6 erreichen, also die Emissionswerte stark verbessern, und drei oder vier Zylinder haben. Der Golf VII kostet als Neuwagen, je nach Ausstattungsvariante, zwischen 17.175 und 38.325 Euro. Hinweis der Redaktion an dieser Stelle: Dieser Artikel ist bereits etwas älter und einige der Angaben sind womöglich nicht mehr zeitgemäß.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge