Der Künstler Bryan Lee O’Malley veröffentlichte unter dem Titel Scott Pilgrim eine sechsteilige Comicserie, deren Bände zwischen 2004 und 2010 veröffentlicht wurden. Die in Schwarzweiß gehaltenen Comics erinnern bewusst an japanische Mangas und sind unter anderem durch Serien wie „Ranma ½“ beeinflusst.

Scott Pilgrim gilt als eine sehr erfolgreiche ComicserieHierzulande ist Scott Pilgrim allerdings eher durch den Kinofilm „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ bekannt. Die Filmrechte verkaufte O’Malley nur widerwillig, weil er befürchtete, Hollywood würde sein Werk zu einer launigen Actionkomödie verkommen lassen, mit Schauspielern, die den Charakteren nicht entsprechen. Der Film hielt sich dann allerdings doch stark an die Comicvorlage und genießt bei vielen Fans Kultstatus und ist einer DER Tipps gegen Langeweile. Hier können wir unseren Lesern und Leserinnen natürlich nur empfehlen, sich selbst ein Urteil darüber zu machen!

Die sieben teuflischen Ex-Lover, die Scott Pilgrim besiegen muss

Mit Michael Cera als Scott Pilgrim ist die Titelrolle ziemlich passend besetzt. Der schlaksige Shootingstar, der zunächst mit der Kultserie „Arrested Development“ Bekanntheit erlangte und später als Co-Star in dem Film „Juno“ weltweit bekannt wurde, entspricht physisch dem gezeichneten Vorbild. Die Handlung des Films ist schnell erklärt: Der 22-jährige Scott Pilgrim, der in Kanada ein eher planloses Leben führt und als Bassist der Band Sex Bob-omb von einer Karriere als Rockstar träumt, trifft eines Tages durch Zufall auf seine absolute Traumfrau, Ramona Flowers. Doch um ihr Herz zu erobern, muss Scott Pilgrim Ramonas sieben teuflische Ex-Lover besiegen. Doch Scott Pilgrim schafft es nicht einmal, sich von seiner kindlich-naiven Freundin loszusagen.

Edgar Wright, den die meisten Cineasten mit innovativen Genre-Komödien wie „Shaun of the Dead“ (2004) und „Hot Fuzz“ (2007) in Verbindung bringen, schuf eine effektgeladene Comic-Komödie mit völlig überdrehtem Humor und gut aufgelegten Jungschauspielern. In einer Nebenrolle ist auch Kieran Culkin zu sehen. Der 29-jährige ist der jüngere Bruder von Macaulay Culkin. Die beiden wurden in den frühen 90ern durch den Film „Kevin – Allein zu Haus“ zu berühmten Kinderstars.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge