Marketeers oder Marketers (lat. „mercator“ = Kaufmann, Händler) sind auf dem deutschen Arbeitsmarkt sehr beliebte und vielversprechende Berufsbilder. Ihr Einsatzgebiet ist vielfältig und ihre Gewinn- und Aufstiegschancen sind im Vergleich zu anderen Berufen und Wirtschaftszweigen als relativ hoch einzustufen.

Digital Marketing vom Home Office ausAufgabenfelder im Marketing

Marketeers bewerben und verkaufen Produkte. Dieser Job ist also eher keiner von den ausgefallenen Berufen. Dabei geht es stets primär darum, sie auf dem Markt möglichst vorteilhaft zu positionieren und sich möglichst viele Wettbewerbsvorteile zu verschaffen, um wiederum möglichst viel Gewinn daraus schöpfen zu können. Es geht im Bereich Marketing ganz klar um Geld und Gewinn.

Die Aufgabenbereiche eines Marketeers erstrecken sich von der Konzeption des Marketings, der Produkt- und Preisgestaltung über die Kommunikation und Werbung bis hin zum endgültigen Verkauf. Dabei kommt es in den einzelnen Bereichen darauf an, immer Rücksprache mit den Abteilungen Produktion, Einkauf, Entwicklung und Vertrieb zu halten und das Marketing-Konzept gemeinsam zu erarbeiten. Umso runder wirkt das Konzept später auf den potentiellen Kunden und umso erfolgreicher und gewinnbringender wird das Marketingergebnis sein.

Marketing Ausbildung & Studium

Neben der erfolgreichen Vermarktung des Produkts oder der Dienstleistung kommt es bei Marketing-Managern auch auf die relevanten Rechtsgrundlagen an, die sie beherrschen und beachten müssen. Dieser juristische Part ist ebenso Teil einer Marketing Ausbildung wie auch Planung, Kommunikation und Vertrieb.

Absolventen einer Marketingausbildung finden später Stellen bei Marktforschungsinstituten, Werbeagenturen sowie als Fachkräfte in der Marketingabteilung von Unternehmen. Viele überzeugt das abwechslungsreiche Tätigkeitsspektrum sowie die schnelle Umsetzung ihrer Arbeit, die sie im Schnitt zwei Monate nach Planungsbeginn bereits selbst in Läden und Zeitungen sehen. Der Trend der Branche geht vor allem hin zum Online-Marketing mitsamt seiner Teilgebiete. So haben sich mittlerweile junge und neue Geschäftsgebiete wie zum Beispiel das Search-Engine-Marketing, zu deutsch: Suchmaschinenmarketing etabliert. Hier geht es darum, erfolgreiche Werbekampagnen (vornehmlich innerhalb der gängigen Suchmaschinen) zu konzipieren und durchzuführen. Ein weiteres Teilgebiet wäre die Suchmaschinenoptimierung.

Da viel Potential in der Branche steckt, sind Studien- und Ausbildungsplätze hier sehr beliebt und hart umkämpft. Wer sich bereits Grundwissen angeeignet hat, kann damit durchaus Punkten. Denn auch die bereits gesammelten Praxiserfahrungen spielen hier eine maßgebliche Rolle.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge