Sie stellen sich die Frage „Wie komme ich besser an?“ – nein nicht im Privatleben, sondern im Netz! Die Konkurrenz ist groß und wenn man viele Besucher in seinem Internetshop haben möchte, empfiehlt sich, na klar: Werbung! So werden mehr Besucher auf die Seite dirigiert als dass durch eine bloße Auflistung in den normalen Suchergebnissen der Fall wäre. Wir geben einen kurzen Überblick über das Thema Search-Engine-Advertising (SEA) und erklären das Prinzip vom Werbenetzwerk AdWords.

Für erfolgreiche AdWords Kampagnen sind SEA-Maßnahmen notwendigMit AdWords Werbung schalten

Als der große Suchmaschinenbetreiber Google die Werbefreiheit aufgab, tat er das für die hauseigene Marke AdWords. Inzwischen ist das AdWords Marketing als Teilbereich des Suchmaschinenmarketings (ja, es gibt tatsächlich auch noch andere Suchmaschinen…) für die Betreiber von hiesigen Webseiten beinahe zur standardisierten Maßnahme geworden, die dem Ankurbeln des Geschäfts dienen soll.

Mithilfe der richtigen Stichwörter, sogenannter Keywords, kann man gezielte Werbeanzeigen für ausgewählte Suchphrasen bei der Suchmaschine schalten lassen. Diese werden farblich etwas hervorgehoben und sind als Anzeigen markiert. Sie passen thematisch zum Inhalt der Suchanfrage und können den Nutzer mit seiner Suchintention gezielt abholen. Abgerechnet wird über die CPC, das heißt Cost per Click, die bei einem Klick auf die Anzeige anfallen. Das hat für die Publisher den Vorteil, dass für sie wirklich erst dann Kosten entstehen, wenn die Werbung auch Wirkung zeigt.

Dennoch ist der Anzeigenmarkt auf AdWords ein hart umkämpftes Pflaster. Sich bei den Anzeigen durch AdWords gut zu platzieren ist immer schwieriger geworden, da die wichtigsten Schlüsselwörter hart umkämpft sind, was wiederum die CPC-Kosten in die Höhe treibt. Es findet praktisch eine Art „Bietergefecht“ der Werbetreibenden statt – frei nach dem Motto: wer bereit ist, mehr zu zahlen bekommt auch den Anzeigenplatz. Für manche Nischen gestaltet es sich mitunter aber auch schwierig, überhaupt ein passendes Keyword-Set zu finden.

Aufgrund der Komplexität der Sache hat sich längst eine ganze Branche professionalisiert. Ganze SEA-Agenturen beraten Unternehmen im Online-Marketing und entwickeln optimierte und effiziente Kampagnen. Sicherlich lohnt sich die Zusammenarbeit mit einer Agentur, allerdings ist dies immer auch eine Frage des zur Verfügung stehenden Budgets. Denn die SEA-Beratung lassen sich die Dienstleister gut bezahlen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...