Steht die Renovierung des Bades an, gibt es gleich mehrere Sachen zu beachten. Vor allem diejenigen, die die Renovierung selbst vornehmen möchten, sollten ihr Vorhaben nicht ohne sorgfältige Planung durchführen und besser gleich zweimal abwägen, ob sich DIY in diesem speziellen Fall tatsächlich lohnt, oder ob das nicht vielleicht doch lieber einem Profi überlassen werden sollte. Wir haben alle wichtigen Punkte zur Renovierung des Bades zusammengetragen und besprechende diese im Folgenden kurz.

Renovierung des Bades

Die Aufgaben, die bei der Renovierung von Bädern anfallen, sind vielfältig. So reichen sie von der einfachen Aufbesserung alter Silikonfugen über die Installation neuer Armaturen bis hin zum Verlegen neuer Fliesen und dem Austausch defekter Sanitärobjekte wie etwa des WCs. Bereits an dieser Stelle wird klar, dass einige dieser Aufgaben ohne die notwendigen Fachkenntnisse kaum selbst zu erledigen sind. Welche der Renovierungsmaßnahmen können aber auch ohne einschlägige Erfahrungen selbst vorgenommen?

Austausch von Duschköpfen und Armaturen

Der Austausch von Duschköpfen kann in den meisten Fällen problemlos selbst erledigt werden. Brauseköpfe mitsamt ihren Schläuchen sind für gewöhnlich in Windeseile ausgetauscht. Sie sind nur über einen Schraubverschluss mit der Mischbatterie verbunden, der sich leicht mit einer entsprechenden Zange lösen lässt. In wenigen Handgriffen ist dadurch der neue Kopf installiert. Ganz ohne Handwerkskenntnis kann man so für tolle neue Duschfeatures sorgen, indem man etwa spezielle Wellnessduschköpfe anschraubt.

Beim Austausch von Armaturen ist etwas mehr handwerkliches Geschick gefragt. Hier gilt es vor allem, auf die Korrekte Dichtung zu achten und die Warm- und Kaltwasserröhrchen korrekt mit dem Anschluss der Armatur zu verbinden. Bestimmte Armaturen helfen effektiv dabei Wasser zu sparen, sodass sich die Investition mitunter schnell ausgezahlt macht.

Dekoration der Badwände

Auch die Dekoration der Badwände dürfte als DIY-Aufgabe kein Problem darstellen. Besonders einfach lassen sich dekorative Aufkleber an den Fliesen anbringen, mit denen zum Beispiel der Duschbereich verziert werden kann. Auch kleinere Regale und Gimmicks werten das Gesamtbild des Bades auf und sorgen für tolle Akzente.

Wer jedoch durch Fliesen bohren muss und dies noch nie getan hat oder gar vorhat, gänzlich neue Fliesen zu verlegen, kommt ums Bad renovieren lassen vom Profi nicht herum. Zu groß wäre die Gefahr, die Fliesen im Alleingang zu beschädigen. Auch der Austausch von Sanitärobjekten wie dem Waschbecken oder dem WC sollte besser professionellen Renovierungshelfern überlassen werden.

Silikonfugen nachziehen

Alte Silikonfugen sind sicherlich nicht der schönste Anblick im Bad, weshalb sie immer wieder erneuert werden sollten. Das ist vor allem dann von Nöten, wenn sich Schimmel auf ihnen abgesetzt hat. Mit etwas Übung sollte das sogar selbst zu erledigen sein. Während das nachziehen der Fugen relativ simpel ist, wird die Entfernung der alten Fugenreste oft zum Verhängnis. Ohne entsprechende Lösungsmittel sind diese in den meisten Fällen kaum zu beseitigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge