König Fußball begeistert hierzulande Millionen Anhänger. Wenn das Fußballspiel auf dem Rasen angepfiffen wird, fiebern viele mit. Doch wie entstand der populäre Volkssport eigentlich?

Das Fußballspiel blickt auf eine lange Ursprungsgeschichte zurückUrsprung des Fußballspiels

Über die Entstehung des Fußballspiels gibt es mehrere unterschiedliche Meinungen und vorherrschende Thesen. Eine These verortet die Anfänge des Fußballspiels im alten China. Hier soll bereits im 2. Jahrtausend vor Christi Geburt ein fußballähnliches Spiel mit dem Namen „Ts’uh-küh“ ausgetragen worden sein. Es wurde damals vor allem als militärisches Trainingsprogramm absolviert. Auch in Europa soll es bereits vorher fußballähnliche Spiele gegeben haben. Im 15. Jahrhundert wurde zum Beispiel in Italien solch ein Spiel ausgetragen: der „Calcio Storico“. Der moderne Fußball beruft sich allerdings auf eine heute noch immer vorherrschende Tradition aus England. Im Mutterland des Fußballs duellieren sich nämlich zwei nebeneinanderliegende Ortschaften, indem sie versuchen einen Ball in das gegnerische Stadttor zu befördern.

Anfänge des modernen Fußballs

Die Anfänge des modernen Fußballspiels fanden ebenfalls in England statt. Hier gründeten Studenten britischer Universitäten Mitte des 19. Jahrhunderts die ersten Fußballmannschaften und verfassten auch erste Regelwerke zum Fußballspiel. 1857 wurde der erste Fußballklub der Welt, der Sheffield F.C., gegründet. In England entstand auch der erste Dachverband des Fußballs, die Football Association (FA), welche bis heute existiert. Fußball selbst unterschied sich allerdings zu dieser Zeit immer noch sehr von der heutigen Spielweise. So gab es anfänglich beispielsweise noch keinen Eckball oder Freistoß und auch keinen echten Torwart. Erst ab dem Jahr 1872 wird Fußball so wie wir ihn heute kennen, ausgeübt.

Anfänge in Deutschland und Europa

Auf dem Festland wurden die ersten Fußballvereine zunächst in der Schweiz von englischen Studenten gegründet. Nach und nach schwappte das Spiel dann in die angrenzenden Staaten über. In Deutschland wurde das Fußballspiel 1871 vom Lehrer Konrad Koch in Braunschweig eingeführt. Zunächst stieß es vor allem auf den Widerstand der deutschen Turnbewegung und wurde lange Zeit nicht gesellschaftlich akzeptiert. Als erster deutscher Fußballverein gilt der Dresden English Football Club, welcher 1874 von englischen Studenten und Arbeitern gegründet wurde. Zum sportlichen Massenphänomen in Deutschland wurde Fußball erst in den Zwanzigern, als zunehmend auch die Arbeiterschichten den Sport für sich entdeckten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge