Werbung ist allgegenwärtig. Sie begegnet uns in den verschiedensten Formen, Farben, Größen und Medien. Dabei stellt sich gerade für Unternehmen vor allem eine Frage: welches Werbemittel sollte ich nutzen, um die Aufmerksamkeit potentieller Kunden auf mich zu lenken? In diesem Artikel klären wir, welche Werbemittel es gibt und für wen sie in Frage kommen.

Darstellung von Werbemittel Arten

Laut Definition handelt es sich bei Werbemitteln um Ausdrucksmittel der Werbung, welche die Werbebotschaft im Sinne der vorab definierten Werbeziele ableiten und in zusammengefasster Form darstellen. Da diese Definition jedoch nur wenig über die eigentliche Vielfalt und die Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Werbemittel offenbart, werden wir im Folgenden eine Praxisbeispiele zur Verdeutlichung herbeiziehen.

Arten von Werbemitteln

Damit Werbung eine Zielperson auch erreicht, braucht es einen Werbeträger, ein bestimmtes Medium, welches die Übermittlung der Werbebotschaft(en) ermöglicht. Die Werbeträger wiederum bestimmen, um welche Art von Werbung es sich handelt. Es wird unterschieden zwischen den Arten:

  • Gedruckte Werbemittel
  • Elektronische Werbemittel
  • Sonstige Werbemittel

Gedruckte Werbemittel

Zu den gedruckten Werbemitteln gehört allen voran die wohl bekannteste Werbegattung, die sogenannte Printwerbung. Sie wiederum umfasst das klassische Zeitungsinserat, Plakatwerbung, Sticker, Prospekte, Flyer und Co. – also im Grunde genommen all jene Mittel, die durch Druck (Print) entstanden sind. Bedruckte T-Shirts gehören allerdings weniger in diese Gruppe, sondern sind eher als sonstige Werbemittel (mehr dazu unten) einzustufen.

Elektronische Werbemittel

Elektronische Werbemittel erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das wundert uns kaum – immerhin werden wir mittlerweile täglich von elektronischen Geräten wie etwa unseren Smartphones begleitet und auf Schritt und Tritt verfolgt. Werbetreibende greifen dementsprechend immer häufiger zu audiovisuellen Mitteln wie beispielsweise Imagefilmen oder Fernsehspots. Auch bedienen sie sich der modernen Möglichkeiten des Online Marketings. So kommt es mittlerweile auch dazu, dass Handwerker Werbung machen, indem sie gezielt in ihrer Region Werbung für sich schalten, wenn Kunden etwas thematisch Passendes im Internet suchen. Letzten Endes profitieren beide Seiten von dieser modernen Werbeform.

Sonstige Werbemittel

In die Kategorie der sonstigen Werbemittel fallen all jene Formen der Werbung, die keiner der beiden anderen Arten eindeutig zuzuordnen sind. Hierzu zählen etwa Werbegeschenke, Event-Sponsorings, Produktproben etc. Oft wird die Wirkung sonstiger Werbemittel unterschätzt. Gerade das Sponsoring von Events kann massiv zum Aufbau einer Marke beitragen – nicht ohne Grund werden zum Beispiel Festivals häufig von ein und demselben Sponsor Jahr für Jahr mitfinanziert. Es handelt sich hierbei um eine sehr nachhaltige Form der Werbung, die bis in die persönlichsten (Lebens-)Erfahrungen der Konsumenten hindurchdringen kann.

Der Mix macht’s

Ungeachtet der Tatsache, dass uns jedes Jahr neue Marketing Trends begegnen, hat es sich in der Vergangenheit für viele Unternehmen gelohnt, einen gesunden Marketing-Mix zu wählen, um ihre Zielgruppe auf möglichst vielen Kanälen zu erreichen und zu bündeln. Gleichermaßen steigt bei einer solchen Strategie jedoch auch die Gefahr, mehr Streuverluste einzufahren. So will jede Kampagne wohlüberlegt sein und bestenfalls von einer professionellen Werbeagentur geplant und umgesetzt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge