Crosstrainer, Stepper und Co. gehören zur Standartausstattung eines Fitnessstudios, doch was ist dran an den Geräten? Wenn es im Fitnessstudio ums Ausdauertraining und den Abbau von Fettpolstern geht, werden diese Geräte im Allgemeinen oft empfohlen. Denn hier lässt sich gelenkschonend auch der letzte Winterspeck abtrainieren. Doch was bringen die unterschiedlichen Geräte im Einzelnen?

Nicht nur am Crosstrainer kann man Pfunde verlieren

Fitnessgeräte und ihre Funktionsweise

Im Fitnessstudio erwarten uns in der Regel diverse Fitnessgeräte, die sich in ihrer Funktionsweise unterscheiden und auch unterschiedliche Körperregionen bzw. Muskeln intensiver trainieren. Gerade Anfängern fällt es ohne hinreichende Beratung durch einen Fitnesstrainer meist schwierig, das Sportgerät fürs optimale Training herauszufinden und entsprechend zu nutzen. Doch auch diejenigen, die eines dieser Geräte zu Hause zu stehen haben, empfiehlt es sich, genau über die Funktionsweise Bescheid zu wissen. Deshalb haben wir zu den einzelnen Fitnessgeräten einige wichtige Informationen zusammengetragen.

Crosstrainer

Ein Crosstrainer ist sowohl für Anfänger, als auch für Profis geeignet. Der elliptische Bewegungsablauf beim Training schont nicht nur die Gelenke, sondern lässt sich auch variieren, indem man rückwärts tritt. So werden gleichzeitig die Koordination und weitere Muskelgruppen beansprucht.

Stepper

Mit dem Stepper lassen sich hervorragend Bein- und Po-Muskulatur trainieren. Hier können mit höheren Intensitätsstufen sowohl Muskelaufbau, als auch Ausdauertraining betrieben werden. Side-Stepper bieten speziell durch die seitliche Bewegung zusätzliches Training für den gesamten Hüft- und Po-Bereich.

Fahrradergometer

Das Fahrradergometer ist im Vergleich zu anderen geläufigen Fitnessgeräten am gelenkschonensten, da das Körpergewicht vom Fahrradsattel getragen wird. Sie sind für Profis und Anfänger gleichermaßen geeignet. Allerdings sollten Menschen die generell viel sitzen, diese Trainingsmethode vermeiden, da hier die Gesäßmuskulatur im Gegensatz zu einem Crosstrainer, seitliche Stepper oder einem Laufband verhältnismäßig wenig in Anspruch genommen wird.

Laufband

Auf dem Laufband werden die Gelenke am stärksten beansprucht, gleichzeitig erreicht man mit dem Training auf dem Laufband allerdings auch den höchsten Kalorienverbrauch in der Kategorie Crosstrainer, seitliche Stepper und Co. Im Vergleich zum Lauftraining im Freien sind Laufbänder im Allgemeinen jedoch wesentlich schonender für die Gelenke, da diese gefedert sind.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge