Mit einem Wintergarten den Frühling ins Haus holen, das ist möglich. Aber welche Pflanzen für den Wintergarten wachsen besonders gut? Das hängt in erster Linie von der Beschaffenheit des Wintergartens ab. Um hängende Köpfe und welke Blätter zu vermeiden, sollte man genau prüfen, welche Pflanze zum eigenen Wintergarten passt.

Die Auswahl an Pflanzen für den Wintergarten ist enorm groß

Welche Pflanzen für den Wintergarten eignen sich besonders?

Welche Pflanzen für den Wintergarten besonders geeignet sind, hängt primär von der Beschaffenheit des Wintergartens ab. Daher sollten Temperatur-, Belüftungs- und Lichtverhältnisse genau geprüft werden, bevor man sich für eine Pflanze entscheidet.

Nach Süden orientierte, im Winter nur sporadisch beheizte Räume, bieten lichthungrigen Pflanzen wie der Olive oder der Agave beste Bedingungen. Diese Pflanzen brauchen eine winterliche Ruhepause, in der sie ihre Aktivität weitgehend einstellen und allen mit ihren Kräften haushalten. Temperierte Wintergärten ermöglichen die größte Artenvielfalt. Beste Voraussetzungen sind nach Süden, Osten oder Westen ausgerichtete Häuser mit viel Licht, die im Winter auf 5 bis 15 Grad geheizt werden. Südamerikanische oder südafrikanische Pflanzen wie die prächtige Paradiesvogelblume fühlen sich hier wohl. Dauernd beheizte warme Wintergärten in Nord- oder Schattenlagen sind für tropische Pflanzen wie die Bougainville geeignet. Diese Pflanzen sind darauf eingestellt, ganzjährig aktiv zu sein.

Anordnung der Pflanzen

Wo eine Pflanze im Ensemble platziert wird, sollte ihre Eigenschaft bestimmen. Größere Bäume und Stauden sollten stets im Zentrum von größeren Pflanzbeeten ihren Platz finden. So haben ihre Kronen Platz, sich zu entfalten. Es bietet sich an, Pflanzen mit aromatischen Blättern oder duftenden Blüten in Sitznähe zu platzieren, damit das Parfüm sich unmittelbar entfalten und die Gäste erfreuen kann. Kletterpflanzen können einen praktischen Sichtschutz bieten, wenn sie ein Rankgerüst haben, an dem sie entlang wachsen können. Fruchtpflanzen sollten entweder an den Beeträndern platziert, oder in kleinen Beeten zusammengefasst werden, damit sie zum Naschen jederzeit bequem erreichbar sind. Für Abwechslung sorgen Einzeltöpfe, die sich nach Lust und Laune umstellen lassen und dem Raum ein anderes Gesicht verpassen können.

Immer frisch: Kräuter für die Küche

Die Hausfrau freut sich, wenn sie Kräuter aus dem Wintergarten für die Küche verwenden kann. Das frische Grün steckt voller Vitamine und Mineralstoffe – und verleiht jedem Gericht eine extra Note. Als Kräuter Pflanzen für den Wintergarten sind die deutschen Klassiker Dill, Petersilie und Schnittlauch, besonders geeignet. Sie empfehlen sich gut zum Würzen von Salaten & Co. Basilikum, Thymian und Rosmarin finden vor allem in der mediterranen Küche Verwendung und deren Aroma eignet sich besonders für die Zubereitung von Fisch und Fleisch. Pfefferminze, Koriander oder Zitronenmelisse hingegen verleihen den Gerichten eine orientalische Note. Die Küchenkräuter können in dekorativen Übertöpfen gepflanzt und variabel platziert werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge