Sie haben es geschafft: Ihre Bewerbungsunterlagen haben überzeugt und Sie haben einen Termin fürs Vorstellungsgespräch bekommen. Jetzt gilt es, die letzte Hürde einer erfolgreichen Jobsuche zu überwinden und im Vorstellungsgespräch zu überzeugen.

Auch Bewerber dürfen beim Vorstellungsgespräch Fragen stellen!

Diese Fragen können Bewerber beim Vorstellungsgespräch stellen

Wie Ihnen das gelingt? Auf jeden Fall müssen Sie souverän auf alle Fragen im Vorstellungsgespräch antworten. Ihre Erfolgschancen steigen nochmals an, wenn Sie selbst Fragen an den Arbeitgeber richten, denn so bringen Sie Ihr Interesse für die Stelle und das Unternehmen zum Ausdruck. Sie wissen nicht, was Sie fragen sollen? Versuchen Sie es doch einfach mit ein paar der folgenden Fragen.

Was wäre mein erstes Projekt, falls Sie mich einstellen würden?
Probieren Sie so genau wie möglich zu erfahren, welche konkreten Aufgaben das Unternehmen für den neuen Mitarbeiter vorsieht. Zudem bekommen Sie mit dieser Frage eine ungefähre Vorstellung davon, was von Ihnen erwartet wird und können während des Gesprächs auf diesen Informationen aufbauen.

Wie ist diese Stelle entstanden?
Es ist hilfreich zu wissen, wie eine die Position entstanden ist, denn auch daraus können Sie Rückschlüsse über das Unternehmen ziehen. Expandiert das Unternehmen? Wurde derjenige, der diese Stelle innehatte, entlassen? Oder hat diese Person gekündigt und können Sie sich dezent nach den Gründen dafür erkundigen?

Welche Möglichkeiten der beruflichen Fortbildung hätte ich bei Ihnen?
Wenn Sie diese Frage stellen, weiß der Arbeitgeber gleich, dass Sie sich nicht auf Ihren Lorbeeren ausruhen, sobald Sie einen neuen Job haben. Arbeitgeber legen großen Wert darauf, dass Mitarbeiter sich mit den Anforderungen des Unternehmens entwickeln und ihre berufliche Weiterentwicklung selbst vorantreiben.

Welche Aufstiegschancen bietet diese Stelle?
Mit dieser Frage zeigen Sie, dass Sie langfristige Pläne für Ihre Karriere haben. Derart zielstrebige Menschen sehen Arbeitgeber gern. Die Antwort darauf gibt Ihnen dann einen Hinweis darauf, ob Ihre beruflichen Ziele mit denen des Unternehmens vereinbar sind.

Wie wird das Unternehmen Ihrer Meinung nach von mir profitieren?
Hier haben Sie die Chance herauszufinden, welche Vorzüge das Unternehmen in Ihnen gegenüber anderen Bewerbern sieht. Im Anschluss können Sie noch einmal gezielt auf diese Vorzüge eingehen und weitere Argumente dafür liefern, eingestellt zu werden.

Wer wäre mein direkter Vorgesetzter?
Mit dieser Frage können Sie Näheres über die Struktur des Unternehmens und der Abteilung erfahren, in der Sie tätig werden würden. Meist ist der potenziell künftige Vorgesetzte im Interview direkt dabei, sodass Sie auch darauf achten können, ob die Chemie zwischen Ihnen stimmt.

Wann entscheiden Sie sich für einen Bewerber?
Auch die Frage nach dem Entscheidungszeitraum des Unternehmens ist völlig legitim. Schließlich müssen Sie wissen, auf welche Wartezeit Sie sich einzustellen haben.

Darf ich Sie bei weiteren Fragen kontaktieren?
Mit dieser letzten Frage zum Schluss klären Sie offiziell die Möglichkeit weiterer Kommunikation nach dem Gespräch. Zudem betonen Sie so nochmals Ihr Interesse für die Stelle.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge