Ein Finanzberater ist ein Experte, der ähnlich wie ein Anwalt für seinen Klienten im Interesse seines Kunden agiert. Und da er auch nur von dem Kunden bezahlt wird ist er unabhängig. Er bekommt also keine Provision von den Verkäufern der Finanzprodukte, für die sein Kunde sich entschieden hat. Finanzberatung bedeutet, in allen Fragen rund um Finanzen und Versicherungen einen kompetenten und unabhängigen Kenner an seiner Seite zu haben.

Eine Finanzberatung hilft dabei, sein Geld im Überblick zu behaltenFinanzberatung: Expertenrat in Finanzdingen

Es leuchtet wohl jedem ein, dass ein Bankkaufmann oder ein Investmentbanker ein Interesse an den Provisionen hat, die er für den Verkauf der Produkte seines Arbeitgebers bekommt. Der Finanzberater hingegen wählt losgelöst von solchen Umständen das für seinen Kunden am besten passende Angebot auf dem gesamten Markt aus. Und er kassiert keine Provision, sondern ausschließlich das Honorar von seinem Auftraggeber.

Die Finanzberatung ist die Lösung für all die Menschen, die sich nicht von Berufs wegen mit den Bereichen Finanzen, Investment oder Versicherungen auskennen. Denn bereits das Angebot in nur einem der drei genannten Bereiche ist für sich genommen schon so unüberschaubar, dass nur, wer sich jeden Tag mit der Materie beschäftigt, Bescheid weiß. Wer sich als Privatperson zum Beispiel nur einmal nach Geldanlagemöglichkeiten erkundigt hat, dem wird höchstwahrscheinlich schon dann schwindelig geworden sein. Denn es ist für einen Laien nahezu unmöglich, den Markt zu überblicken. Der Experte für die Finanzberatung aber hat genau das zu seinem Beruf gemacht. Und deswegen findet der Kunde mit ihm an seiner Seite schnell das zu ihm passende Angebot.

Gute Finanzberatung ist wie ein Coaching

Doch gute Finanzberatung geht weit über das Beschriebene hinaus. Ein Finanzberater analysiert die Finanzen seines Auftraggebers. Und er eruiert mit diesem gemeinsam dessen finanzielle Ziele. Er schaut sich die aktuelle finanzielle Situation an und erkennt, ob und wie der Kunde diese Ziele erreichen kann. Er geht auf die individuellen Bedürfnisse seines Kunden ein und empfiehlt im Produkte, die seinem Einkommen entsprechen, die zu seinem Anlageverhalten und zu seiner Zukunftsplanung passen. Eine gute Finanzberatung ähnelt in gewisser Weise einem Coaching. Denn der Finanzberater begleitet seinen Kunden über einen langen Zeitraum, beantwortet seine Fragen und steht ihm mit gutem Rat sowie praktischen Tipps zur Seite. Denn er kennt den Markt und dessen Entwicklung, er weiß von attraktiven Angeboten und er verfügt zudem über ein Netzwerk, ist also immer bestens informiert.

Eine gute Finanzberatung ist immer ihr Geld wert. Denn nur durch sie gelingt es, aus dem eigenen Kapital und Einkommen das Beste herauszuholen, um die Gegenwart zu genießen und sich beruhigt auf die Zukunft freuen zu können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge