Allgemeinwissenstest

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Loading...

Was sind typische Bestandteile von einem Allgemeinwissenstest?

Wer sich fleißig Allgemeinwissen angeeignet hat, kommt vielleicht irgendwann einmal in eine Situation, in der er damit glänzen kann. Nicht nur beim Quizsendungen schauen mit Freunden, sondern in einer ganz realen Prüfungssituation. So kommt es besonders bei Einstellungstests oder Bewerbungsverfahren wie dem Assessment Center immer wieder vor, dass die Kandidaten auf ihr Allgemeinwissen getestet werden.

Schlauen Kopf bewahren!

Im Grunde dient der Test in einer solchen Situation in erster Linie dazu, zu sehen, wie ein Bewerber mit Stress umgeht. Können Sie auch unter Druck Wissen abrufen und Antworten auf Fragen geben, die den eigenen Gedanken vielleicht gerade so fern wie nur irgend möglich liegen. Während die Gedanken des Bewerbers um die ersehnte Stelle kreisen, soll er nun auf einmal den deutschen Kaiser und seine Herrschaftszeit benennen. Oder er wird mit Wortfragen irritiert. (Wer weiß schon, was Klabusterbeeren sind?)Da heißt es, die Aufregung zu unterdrücken und gelassen zu bleiben, damit das erlernte Wissen auch in der Prüfungssituation Allgemeinwissenstest abgerufen werden kann. Wer in Panik alles zu vergessen droht, der wird wohl bei jedem Test zum Allgemeinwissen durchfallen, egal wie einfach die Fragen im Einzelnen auch sein mögen. Manche versagen dann sogar in ihrem Spezialgebiet.

Was gefragt ist

Geschichtliche Daten und Fakten gehören übrigens zu den beliebtesten aber auch zu den gefürchtetsten Kategorien des Allgemeinwissenstests. Bei Einstellungstests sind es vor allem Fragen zur deutschen Politik der Vergangenheit, die auf jeden Fall vorkommen. Aber auch aktuelles politisches Zeitgeschehen wird in einem Allgemeinwissenstest gerne abgefragt. So sollte man unbedingt wissen, wer das Staatsoberhaupt seines Landes ist, wer es davor war und welche Fraktionen im Bundestag vertreten sind. In wirtschaftlichen Berufen werden auch Daten zur Wirtschaft gefragt und wenn es sich um eine Natur- oder Ingenieurswissenschaft handelt, sollte man auch darin ein wenig Hintergrundwissen aufweisen können. Zur Allgemeinbildung zählen auch geographische Kenntnisse Europas und der Welt, sowie die wichtigsten Fakten über physische Prozesse und Phänomene. Zu guter Letzt ist auch die Kultur- und Kunstszene Gegenstand von Testfragen. Welche Theaterstücke, Opern oder Musicals zuletzt für Aufregung in der Presse gesorgt haben, sollte man genauso abrufbar haben, wie die Antwort auf die Frage, welcher berühmte holländische Maler sich ein Ohr abschnitt und in welcher Epoche er wirkte. Wer sein Allgemeinwissen ein wenig trainieren möchte, wird bei wissen.de fündig, die in regelmäßigen Abständen tolle Allgemeinbildungstests anbieten. Mit ein bisschen Training können dann solche Pannen ganz entspannt vermieden werden.

Noch nicht schlauer?