Jedes Jahr um die Weihnachtszeit geht es langsam los: Die Ski-Saison beginnt. Während die einen in den Süden fliehen und sich am Strand die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, schnüren die anderen ihre Ski- und Snowboardboots und machen die Pisten im In- und Ausland unsicher. Während die einen ihren Fokus auf die sportliche Betätigung legen, sind die anderen eher abseits der Pisten beim Feiern oder Shoppen anzutreffen. Um das oft lästige Packen kommt allerdings keine der beiden Gruppen herum.

Mithilfe dieser Skiurlaub Packliste wird auch wirklich nichts mehr für den perfekten Winterurlaub vergessenDamit dabei auch nichts schief geht und man nicht doch ohne lange Unterhosen auf der Piste und beim Aprés-Ski frieren muss, haben wir eine kleine Packliste für den Skiurlaub mit den wichtigsten Sachen zusammengestellt.

Diese Dinge sollten auf der Skiurlaub Packliste nicht fehlen

  • Ski/ Snowboard
  • Ski-/Snowboardstiefel
  • Skistöcke
  • Skibrille
  • Thermounterwäsche
  • Handschuhe
  • Mütze
  • Schal
  • Wachs
  • Fleecepulli
  • Skijacke
  • Skihose
  • Rucksack
  • Helm
  • Lawinenpiepser
  • Sonnencreme
  • Kleine Reiseapotheke (Aspirin, Voltaren, Pflaster)
  • Pässe und Dokumente (Personalausweis, Reisepass, Auslandskrankenversicherung)

Natürlich ist diese Liste keinesfalls vollständig, sondern hat lediglich die wichtigsten Dinge berücksichtigt, die gerne im Eifer des Packgefechts vergessen werden. Übrigens: Sonnencreme erscheint vielleicht auf den ersten Blick etwas fehlplatziert in der Skiurlaub Packliste, allerdings ist sie tatsächlich ein wichtiges Hilfsmittel, das in keinem Winterurlaub fehlen sollte. Denn gerade in den Bergen sind die UV-Strahlen besonders kräftig, sodass wir selbst im tiefsten Winter recht leicht einen Sonnenbrand bekommen können. Davon sind besonders die Nase und Wangen betroffen, da diese zumeist nicht vollständig von der Winterkleidung bedeckt werden.

Wer selbst keine eigenen Skier oder ein eigenes Snowboard besitzt, der kann in der Regel problemlos auf Ausleihdienste vor Ort zurückgreifen. Dabei sollte jedoch klar sein, dass in den Urlaub mitgebrachte Geldbeutel dafür auch etwas voller sein sollte – denn die Ausleihe von Skiern und Wintersportzubehör aller Art lassen sich die ortsansässigen Ausleiher recht teuer bezahlen. Einen Vorteil hat die Sache dann aber doch: man spart sich die enormen Mengen an Gepäck und so wird das Packen für den Skiurlaub zumindest zu einer etwas bequemeren Angelegenheit.

Wir wünschen viel Spaß im Urlaub und nur die schönsten Pisten und gepflegtesten Bauden! Ski Ahoi!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ähnliche Beiträge