In einem gepflegten Körper fühlt man sich gleich doppelt wohl. Die Basis der Körperpflege ist die Körperhygiene, damit unangenehme Gerüche und gar so etwas wie Klabusterbeeren keine Chance haben. Auf der Körperhygiene aufbauend, braucht die gesäuberte Haut mitunter eine individuell abgestimmte Pflege. Dies können Massagen und Einreibungen sein, Wechselduschen und Bäder, aber auch die regelmäßige Haarentfernung sowie kosmetische Pflege durch Lotions, Cremes und Ähnliches.

Körperpflege leicht gemacht mit diesen Tipps

Was bedeutet Körperpflege?

Körperpflege umschließt weitaus mehr als nur das regelmäßige Duschen und Haarewaschen. Denn dabei sind vielerlei Dinge zu beachten. Shampoo, Seife und Duschgel zur Pflege von Kopf bis Fuß sollten optimaler Weise auf den Hauttyp abgestimmt sein. Fast immer empfiehlt es sich bei Männern wie bei Frauen, den Körper nach dem Bad oder der Dusche mit einer Creme, einer Bodymilch oder einer pflegenden Lotion einzucremen.

Bodycare für duftende, glatte Haut

Für einen tollen Körpergeruch gönnt man sich nach der Bodycare außerdem ein gutes Deodorant, ein Aftershave oder ein hochwertiges Eau de Toilette oder Parfum. Auch die Füße bedürfen besonderer Aufmerksamkeit. Regelmäßige Fußbäder halten die Hornhaut und Nägel weich, die somit leichter zu pflegen sind. Mit einer reichhaltigen Creme eingerieben werden sie zart wie Babyfüße.

Tipps zur Pflege des Körpers

Wunderbar erfrischend wirken sogenannte Wechselduschen. Auch wenn es am Anfang Überwindung kostet: Hat sich der Kreislauf auf den kalten Guss eingestellt, dann wird einem anschließend herrlich warm. Neben Sport, selbst kleine Sportübungen für zuhause erzielen einen tollen Effekt, einer gesunden Ernährung, dem Verzicht auf Zigaretten und zu viel Alkohol helfen auch Massagen, unseren Körper und unsere Haut fit zu halten.

Körperpflege mit Peelings und Wechselduschen

Mit Peelings kann man unter anderem die Gesichtshaut von alten und abgestorbenen Zellen (Hornhaut) befreien. Mit einfachen Hausmitteln ist ein solches Peeling selbst herzustellen. Beispielsweise mit Sahne, Olivenöl und Salz, oder mit Sahne und Kaffeepulver hat man herrlich duftende Peelings, mit denen man ein tolles Ganzkörper-Wellnessprogramm veranstalten kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, im Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...